Zum Hauptinhalt springen
Unsere Mitglieder:
Aktuelles

 | Neu erschienen

Stellungnahme des WHKT zum Entwurf einer Verordnung für das Weiterbildungsgesetz (Weiterbildungsverordnung - VO WbG)

Die Stellungnahme des WHKT zum Entwurf einer Verordnung für das Weiterbildungsgesetz (Weiterbildungsverordnung - VO WbG) steht unter www.whkt.de/positionen als Download zur Verfügung.

 | Tarifbindung im Handwerk

Das Handwerk sorgt sich um fehlende Nachwuchs- und Fachkräfte. Gemeinsam haben WHKT, Kolpingwerk und DGB bei der heutigen Veranstaltung in Münster deutlich gemacht: Nachwuchssicherung ist für das Handwerk essentiell. Notwendig dafür sind gute Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen, für die Tarifverträge eine wichtige Rolle spielen.

Mit der gemeinsamen Veranstaltung im Handwerkskammer ...

| mehr >

 | Neu erschienen

WHKT-Forderungen: Einer Krise am Ausbildungsmarkt trotz guter Konjunktur im Handwerk jetzt vorbeugen

Die Forderungen des WHKT mit dem Titel »Einer Krise am Ausbildungsmarkt trotz guter Konjunktur im Handwerk jetzt vorbeugen« steht unter www.whkt.de/positionen als Download zur Verfügung.

 | Sommer der Berufsausbildung

Mit der Initiative Praktikum 2021 (www.whkt.de/praktikum2021) bietet der Westdeutsche Handwerkskammertag (WHKT) ein neues Serviceangebot des Handwerks für junge Menschen, die einen beruflichen Anschluss nach der Schule gerade in Corona-Zeiten benötigen. Dazu WHKT-Präsident Hans Hund: »Mit dieser Initiative Praktikum 2021 will die Handwerksorganisation helfen, und zwar Schulabgänger/-innen, ...

| mehr >

 | Fachkräftesicherung

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) bietet kleinen und mittleren Betrieben im Handwerk neue Chancen, Fachkräfte gleichfalls im Ausland für sich zu gewinnen. Die neuen Verfahren und Prozesse, die sich durch das FEG ergeben, sind allerdings weiterhin komplex. Um zu zeigen, dass diese gut funktionieren und der Einwanderungsprozess auf Seiten der Betriebe und bei interessierten Fachkräften im ...

| mehr >
CORONA-KRISE

CORONAVIRUS: AKTUELLE INFORMATIONEN FÜR HANDWERKSUNTERNEHMEN

Die Corona-Krise trifft viele Betriebe des Handwerks und der Informationsbedarf ist hoch. Der Westdeutsche Handwerkskammertag hat deshalb zusammen mit seiner Partnerorganisation LGH eine umfangreiche Übersicht mit Internetadressen zusammengestellt, über die sich Handwerksunternehmen über alle relevanten Themen bzgl. des Coronavirus informieren können.

Die Übersicht, die regelmäßig ergänzt bzw. aktualisiert wird, finden Sie unter www.lgh.nrw/index.php/service/coronavirus. Die FAQ-Liste »Das Coronavirus und die Folgen für die duale Ausbildung und das Prüfungswesen im Handwerk« (Stand 06.05.2021) steht hier als Download bereit.

Vorwärts denken.

»Auch wenn wir insgesamt eine Spaltung der Konjunktur erleben, so sind es unterm Strich gerade die Betriebe des Handwerks, die das vergangene Jahr verhältnismäßig gut hinbekommen haben. Auch daraus folgt unsere Botschaft für junge Leute, die jetzt ins Berufsleben starten: Nutzt jetzt Eure Chancen einer Ausbildung im Handwerk!«

Hans Hund, Präsident des WHKT

»Ich bin davon überzeugt, dass wir alle Chancen haben, nach Corona einen Aufbruch für mehr Wachstum, mehr Beschäftigung und mehr Innovation auch im Handwerk zu erleben.«

Matthias Heidmeier, Hauptgeschäftsführer des WHKT

Wissenswert

SCHLÜSSELPOSITION. DAS HANDWERK.

Das Handwerk ist der bedeutendste und vielseitigste Wirtschaftszweig in Deutschlands größtem Bundesland, Nordrhein-Westfalen. In nordrhein-westfälischen Handwerksbetrieben arbeiten über 1,1 Million Beschäftigte. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 137 Milliarden Euro. Das Handwerk ist damit der stärkste Wirtschaftsbereich. | mehr >

NIMMT‘S GANZ GENAU. DAS HANDWERK.

Mit zahlreichen Handwerken und handwerksähnlichen Gewerben, mehr als 100 handwerklichen und weiteren sonstigen Ausbildungsberufen bietet das Handwerk ein breites Spektrum beruflicher Möglichkeiten. | mehr >

HAT SACHVERSTAND. DAS HANDWERK.

Bei aller Sorgfalt kann es trotzdem zu Auseinandersetzungen zwischen Auftraggeber und Handwerker kommen: wegen der Verarbeitung, der verwendeten Materialien, der gelieferten Waren oder des Preises. Dann können Sachverständige im Handwerk zu Rate gezogen werden, die unparteiisch, objektiv und gewissenhaft zum Sachverhalt Stellung nehmen. | Informationen zum Sachverständigenwesen im Handwerk finden Sie hier >

Up to date

Unsere kostenlosen Newsletter

Sie möchten unseren monatlichen WHKT-Report mit handwerksrelevanten Beiträgen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft regelmäßig lesen oder sind an konjunkturellen Entwicklungen in NRW interessiert, die zweimal im Jahr in Form des Konjunkturbarometers erscheinen? Dann nutzen Sie unsere Newsletter.