Über uns >Organisation

Vita Reiner Nolten

deutsch | english

 

Persönliche Daten:

Reiner Nolten, geb. 23.11.1967

 

Berufstätigkeit (Auswahl):

  • seit 1996 Westdeutscher Handwerkskammertag – WHKT (Dachorganisation der Handwerkskammern NRW)
  • ab 2000 als stellvertretender Geschäftsführer
  • seit 2002 als Hauptgeschäftsführer
  • seit 2003 Geschäftsführer Gesellschaft zur Förderung der Weiterbildung im Handwerk mbH (GFWH GmbH) (www.gfwh.de)
  • seit 2005 Geschäftsführer Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) (www.lgh.de)
  • 2006–2007 Gründungsgeschäftsführer NRW.International (www.nrw-international.de)
  • seit 2017 geschäftsführender Vorstand Schloss Raesfeld Bildungsstätte des Handwerks e.V.

 

Engagement auf EU-Ebene (Auswahl)

  • 2008 Redner beim Workshop »How SMEs and micro enterprises can become effective actors of the cohesion policy« der Europäischen Kommission im Rahmen der OPEN DAYS
  • 2009–2011 Mitglied im Arbeitskreis »Streamlining the implementation of the Structural Funds«, Europäische Kommission, Generaldirektion Regionalpolitik
  • seit 2009 ständiger Teilnehmer am Gesprächskreis der deutschen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern zur europäischen Strukturpolitik mit den Generaldirektoren Dirk Ahner und Walter Defaa
  • seit 2014 Mitglied im ZDH-Ausschuss »Europa« (europapolitischer Arbeitskreis des deutschen Handwerks)

 

Sonstiges Engagement (Auswahl):

  • 2003–2015 Vorstandsmitglied Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH), www.zwh.de
  • seit 2003 Mitgliedervertreter SIGNAL-IDUNA-Unfallversicherung a.G., www.signal-iduna.de
  • seit 2006 Kuratoriumsmitglied Landesstiftung Zentrum für Türkeistudien und Integration (ZfTI), www.zfti.de
  • 2011–2017 Geschäftsführer des Vereins Meister für Afrika, www.meister-fuer-afrika.de
  • seit 2012 Geschäftsführer Verband der Wirtschafts- und Steuerberatungsstellen im Handwerk NRW (WSH), www.wsh-nrw.de
  • seit 2014 Mitglied im Forschungsrat des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn (Stiftung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes NRW) (www.ifm-bonn.org)
  • seit 2014 Mitglied des Kuratoriums der KlimaExpo.NRW
    (www.klimaexpo-nrw.de)
  • 2015–2017 Sachverständigen-Mitglied der Enquete-Kommission »Zukunft von Handwerk und Mittelstand in Nordrhein-Westfalen gestalten« des nordrhein-westfälischen Landtags (www.whkt.de/enquete-kommision)
  • seit 2016 Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (www.sue-nrw.de)
  • seit 2017 Vorsitzender des Vereins Meister für Afrika, www.meister-fuer-afrika.de
  • seit 2017 Ehrenamtliches Mitglied eines Forbildungsprüfungsausschusses bei der Handwerkskammer Münster


Ehrungen:

  • 2006 Robert-Scholz-Medallie des ungarischen Malerverbandes
  • 2009 Orden Fest in Gold

 

Mitautor:

2000–2012: Sackmann, Das Lehrbuch für die Meisterprüfung Teil III, Kapitel Handwerk in Wirtschaft und Gesellschaft

2016: Mitautor »NRW Zweitausend-30: stark und gerecht«, Kapitel »Mangelnde Ausbildungsreife? Was sich NRW-Unternehmen vom Bildungssystem der Zukunft erhoffen«

 

Studium:

1989–1994 Wirtschaftswissenschaften an der Universität zu Köln
Abschluss: Diplom-Volkswirt


Schulbildung:

1978–1987 Cusanus-Gymnasium Erkelenz
Abschluss: Abitur