Startseite >Presse >Aktuelle Meldungen

Nr. 18/2019: 03.12.2019

Zu Gast in Düsseldorf: Bundesarbeitsminister Heil sucht engen Austausch mit NRW-Handwerk

Zu einem intensiven Meinungsaustausch trafen sich jetzt die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten der NRW-Handwerkskammern unter Leitung des Vizepräsidenten des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT), Felix Kendziora, mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in Düsseldorf. Neben aktuellen politischen Themen wurde auch die gesellschaftliche Entwicklung insgesamt in den Blick genommen.

Die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten wiesen dabei auf ihre Erwartungen an die Arbeit der Rentenkommission hin. Es reiche nicht aus, nur an den klassischen Stellschrauben der Rente zu drehen, um sie zukunftsfest zu machen.

Im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge sieht Arbeitnehmervertreter Kendziora insbesondere im Handwerk Handlungsbedarf. Hier brauche es bessere politische Rahmenbedingungen, so Kendziora, gerade für die kleinen Betriebe. Und es brauche mehr Anreize für die Arbeitnehmer, eine Altersvorsorge auch abzuschließen.

Weitere Themen des Austauschs waren die Sorge um die zurückgehende Tarifbindung und der Wunsch nach weiteren Schritten zur Gleichwertigkeit von Studium und Ausbildung. Aus Sicht der Arbeitnehmer-Vizepräsidenten ist es zum Beispiel nicht gerecht, dass Azubis Sozialversicherungsabgaben zahlen und Studenten nicht.

Bildmaterial finden Sie unter www.whkt.de/pressefotos.