Startseite >Presse >Aktuelle Meldungen

Nr. 47/2018: 23.10.2018

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks NRW 2018: Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes, ehrt landesbesten Handwerksnachwuchs

Der LEISTUNGSWETTBEWERB DES DEUTSCHEN HANDWERKS NRW 2018 steht kurz vor dem Höhepunkt: Die Preisträger werden am 27. Oktober 2018 im Rahmen der Schlussfeier in Aachen öffentlich bekannt gegeben und durch Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, und Hans Hund, Präsident des Westdeutschen Handwerkskammertags, geehrt. Ausgezeichnet werden die besten Nachwuchshandwerker/innen Nordrhein-Westfalens, die sich zuvor auch auf Innungs- und Kammerebene als Sieger/innen durchgesetzt haben.

In 81 Wettbewerbsberufen haben die Bewertungsausschüsse die Besten ihres Faches ermittelt. Die Landessieger/innen können sich nun mit den Preisträgern aus den anderen Bundesländern messen, um Bundessieger zu werden.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, und die Schlussfeier wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalens.

Die Ehrung der Preisträger und die Feierstunde finden am Samstag, dem 27. Oktober 2018, um 10.30 Uhr im Ludwig Forum Aachen, Jülicher Straße 97–109, 52070 Aachen, statt.

Der Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt:

Begrüßung und Moderation:
Michaela Padberg

Grußwort:
Marcel Philipp
Oberbürgermeister der Stadt Aachen

Ansprache:
Armin Laschet
Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

Moderierte Talkrunde mit
Hans Hund
Präsident des Westdeutschen Handwerkskammertages

Dieter Philipp
Präsident der Handwerkskammer Aachen

Felix Kendziora
Vizepräsident (Arbeitnehmer) der Handwerkskammer Aachen

Jacqueline Derichs
ehemalige Landesiegerin

Sarah Kleiner
Landessiegerin 2018

exemplarische Überreichung der Urkunde
durch Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes NRW, an Frau Sarah Kleiner, Landessiegerin 2018, stellvertretend für alle Siegerinnen und Sieger

Übergabe »Goldenes Landesbuch von NRW« an den Ministerpräsidenten

Ehrung der Landessieger/innen und Verlosung der Sonderpreise

 

Die Orte, aus denen die Landessiegerinnen und Landessieger kommen, finden Sie nachfolgend:

Aachen, Altenberge, Arnsberg, Bad Oeynhausen, Bielefeld, Bochum, Borchen, Borken, Bottrop, Brilon, Delbrück, Dortmund, Duisburg, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Emmerich am Rhein, Erftstadt, Eslohe, Essen, Gescher, Grafschaft, Gronau (Westf.), Gütersloh, Hamminkeln, Hennef (Sieg), Herscheid, Hückeswagen, Hürtgenwald, Iserlohn, Kall, Kempen, Köln, Laer, Lemförde, Lemgo, Leverkusen, Lindlar, Lübbecke, Minden, Münster, Ochtrup, Olpe, Pulheim, Raddestorf, Rahden, Rietberg, Rommerskirchen, Salzkotten, Sassenberg, Schmallenberg, Siegen, Solingen, Stadtlohn, Stuttgart, Swisttal, Velen, Versmold, Wadersloh, Warendorf, Warstein, Wilnsdorf

Ausbildungsbetriebe der Landessiegerinnen und Landessieger kommen zusätzlich auch aus folgenden Orten:

Ahaus, Bocholt, Bonn, Coesfeld, Dormagen, Grevenbroich, Harsewinkel, Hattingen, Hellenthal, Herford, Herne, Herzebrock-Clarholz, Hürth, Kleve, Kreuzau, Lindlar, Meschede, Nordwalde, Oberhausen, Paderborn, Porta Westfalica, Rheda-Wiedenbrück, Rheinbach, Rosendahl, Sendenhorst, Siegburg, Stemwede, Vlotho, Wermelskirchen, Wuppertal, Zülpich

Pressemeldung vom