Startseite >Presse >Aktuelle Meldungen

Nr. 1/2018: 16.01.2018

Landesregierung NRW: Azubiticket dringend erwartet – über 800 Azubis und 600 Betriebe befragt

93 % der Auszubildenden und 80 % der Ausbildungsbetriebe begrüßen ein Azubiticket. 85 % der Auszubildenden würden es nutzen, um zum Ausbildungsplatz und/oder zur Berufsschule und/oder zur überbetrieblichen Ausbildung zu fahren. Ein 30 Euro-Ticket würden der Umfrage nach über 50 % der Auszubildenden monatlich kaufen bzw. 42 % würden dafür auf einen Anteil der Ausbildungsvergütung verzichten. 28 % der Ausbildungsbetriebe würden ein 30 Euro-Ticket ihren Auszubildenden sicher zur Verfügung stellen, 40 % eher ja und nur 4,8 % würden dies - der Umfrage nach - auf keinen Fall tun.

In einer aktuellen Umfrage haben die sieben Handwerkskammern in NRW Auszubildende und Ausbildungsbetriebe schriftlich befragt, was sie von einem Azubiticket halten. 835 Auszubildende und 609 Ausbildungsbetriebe haben an der Umfrage ohne Anspruch der wissenschaftlichen Repräsentativität teilgenommen.

In einer Blitzumfrage haben die Kammern die Meinung von Ausbildungsvertragspartnern eingeholt, da die Landesregierung erklärt hat, ein Azubiticket einführen zu wollen. Die Wirtschaft sieht dies als ein Beitrag des Landes, die berufliche Bildung mit der akademischen gleich zu behandeln, denn Studierende erhalten ein Semesterticket für rund 30 EUR pro Monat, mit dem sie in ganz NRW fahren dürfen. In Hessen ist ein vergleichbares Azubiticket bereits eingeführt.

Die Ergebnisse der Blitzumfrage finden Sie als PDF-Datei auf unserer Website unter www.whkt.de/service/publikationen/ausbildung/ oder direkt unter folgendem Link: http://www.whkt.de/3b2c51a3.l.

Pressemeldung vom