Zum Hauptinhalt springen

Das Handwerk hinter dem Handwerk

Andreas Averbeck, Bäckermeister, Vollversammlungsmitglied der Handwerkskammer Münster und mit gleicher Leidenschaft Handballer und Kreis-Schiedsrichter-Wart

Andreas Averbeck, arbeitet als Bäckermeister bei der Land-Bäckerei Diepenbrock in Everswinkel, ist Vollversammlungsmitglied der Handwerkskammer Münster und mit gleicher Leidenschaft Handballer und Kreis-Schiedsrichter-Wart. Der Einstieg ins handwerkliche Ehrenamt war eher zufällig. Sein Chef hatte ihn damals darauf aufmerksam gemacht und als Kolpingmann wurde er für die Wahl vorgeschlagen. Zuerst war er stellvertretendes Mitglied der Vollversammlung, 2000 ist er dann nachgerückt und es kamen Prüfungsausschüsse und andere Gremien hinzu.

Der Werdegang

Für den Bäckerberuf habe ich mich mit großer Überzeugung entschieden. Auf das Ehrenamt bin ich dann über meinen Chef auf­merksam gemacht worden. Mir war vor­her kaum bewusst, wie viel Handwerk hinter dem Handwerk steckt. Die Selbstverwaltungseinrichtungen tun eine Menge, um die Ausbildungsqualität und die Leistungsfähigkeit der Betriebe zu sichern. In den Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften sorgen Ehrenamtsträger wie ich dafür, dass der gesamte Apparat nicht nur gut funktioniert, sondern vor allem, dass das, was die Betriebe betrifft, schnell und unbürokratisch in die Interessenvertretung einfließt.

Das hat das Ehrenamt bei mir verändert

Ich bin mit noch größerer Überzeugung Bäcker. Der Beruf ist mehr als backen.

Das sollte sich verändern

Die Nachwuchsförderung sollte nicht nur im beruflichen, sondern auch was das Ehrenamt anbetrifft ausgebaut werden.

»Mein Motto fürs Ehrenamt: Wenn nicht jetzt, wann dann ;-)«

Andreas Averbeck

 

Produktionsdatum: 03/2014 | Fotos: WHKT