Zum Hauptinhalt springen

Menschenkenntnis und eine Prise  Feingefühl

Meike Rothenpieler, Elektrotechnikermeisterin, Prüferin im Meisterprüfungsausschuss der Hwk Südwestfalen, Prüferin als Meisterbeisitzer im Gesellenprüfungsausschuss und stellvertretende Lehrlingswartin im Vorstand der Elektro-Innung in Siegen

Meike Rothenpieler, Elektrotechnikermeisterin aus Siegen, Prüferin im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg, Prüferin als Meisterbeisitzer im Gesellenprüfungsausschuss und stellvertretende Lehrlingswartin im Vorstand der Elektro-Innung in Siegen

Ehrenamt ist, ...

eine Sache die nicht nur Ausbildung sichert, sondern auch Spaß macht und einen weiter bringt. Ich selbst bin damals von einem Dozenten der Meisterschule gefragt worden, ob ich nicht als Prüferin mitmachen wolle. Ich habe es in meiner Firma besprochen und entschieden: das passt. Es kostet zwar Zeit und Mühe, aber ich genieße es jedes Mal und es ist ein tolles Gefühl, die Gesichter der jungen Menschen zu sehen, die ihre Prüfungen gemeistert haben. Außerdem sind Prüfungstermine immer auch schöne Gelegenheiten, Kollegen zu treffen und sich fachlich auszutauschen.

»Mein Tipp für den Einstieg ins Ehrenamt: Man sollte sich Zeit nehmen und als erfahrener Geselle oder Meister bei seiner Kreishandwerkerschaft oder in der Prüfungsabteilung der Handwerkskammer nachfragen. Hier erfährt man, wo und wie die Prüfungsausschüsse tagen und wie man sich beteiligen kann.«

Meike Rothenpieler

Prüfen heißt, ...

sich immer wieder klar zu machen, dass man selbst auch mal auf der anderen Seite gesessen hat und dass jede Prüfung anders ist. Nicht nur vom Niveau her, sondern gerade vom Menschlichen. Für uns Prüfer heißt das, dass wir flexibel reagieren müssen. Jeder empfindet Stress anders und nicht jeder kann sein Wissen im Fachgespräch so formulieren, wie es die Musterlösung verlangt. Hierfür sollte man Menschenkenntnis und eine Prise Feingefühl besitzen. Schließlich wollen wir feststellen, ob jemand sein Handwerk beherrscht und nicht, ob jemand gut oder schlecht mit Prüfungsdruck umgehen kann und ein guter Rhetoriker ist.

 

Produktionsdatum: 03/2014 | Fotos: WHKT