Handwerkskammern als öffentlich-rechtliche Einrichtungen der Selbstverwaltung der Wirtschaft waren immer transparent. Die Vollversammlungen, in denen die Haushaltspläne jeweils beschlossen werden, sind öffentliche Veranstaltungen. Zahlen zu Mitgliedsbetrieben und zur Berufsbildung waren immer Gegenstand öffentlicher Statistiken und Publikationen, nicht nur seitens der Handwerksorganisation.

Doch da die Gesellschaft und damit in ihrer Vertretung die Politik und die öffentliche Verwaltung Transparenz in immer deutlicherem Maße in den Mittelpunkt stellt, haben sich die Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen entschlossen, weitere Schritte zu unternehmen.

Ergänzend zu den bereits seit geraumer Zeit erfolgten Veröffentlichungen an einheitlicher Stelle in den jeweiligen Internetauftritten, die bundesweit abgestimmt sind, soll mit diesem Portal der Zugang zu diesen Daten einfacher und schneller ermöglicht werden.

Schrittweise werden sämtliche Daten, die in den Internetauftritten bereits zu finden sind, und zukünftig weitere darüber hinaus, einheitlich auf dieser Webseite dargestellt bzw. verlinkt.

Die nachstehenden Daten sind erste Schritte, denen in der Zukunft Zug um Zug weitere folgen werden. Einen Zugang zu Datenmaterial über NRW hinaus finden Sie über das Transparenzportal des ZDH unter www.zdh.de.