Das Anliegen des Treffpunkts Ehrenamt Handwerk NRW

Handwerk ist nicht nur eine Wirtschafts-, sondern auch eine relevante Gesellschaftsgruppe in Deutschland. Handwerker, sei es Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, sind geprägt von einem eigenen Ethos und einem eigenen Lebensstil. Handwerk heißt, etwas um seiner selbst Willen gut zu machen, wie es der amerikanische Philosoph Richard Sennett formuliert hat.

Zu dieser besonderen Gesellschaftsgruppe Handwerk gehört untrennbar ein besonderes ehrenamtliches Engagement, da die Organisationen des Handwerks ohne dieses Engagement nicht bestehen könnten.

Neben einer Mitgliedschaft in den Gremien der freiwilligen Organisationen des Handwerks und der Handwerkskammern ist es vor allen Dingen das Prüfungswesen, welches ohne das Ehrenamt nicht bestehen könnte.

Weltweit wird das duale Bildungssystem, welches untrennbar mit dem Handwerk verbunden ist, als idealer Weg zur Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit gefeiert, aktuelle Studien belegen, dass Handwerksmeister eine geringere Arbeitslosigkeit als Akademiker haben und seit Jahrzehnten ist eben dieser Handwerksmeister der Weg für  den gewerblich-technischen Nachwuchs zu gesellschaftlicher Anerkennung und wirtschaftlichen Wohlstand.

Und eben dieses duale Bildungssystem und dieser Meister können nur bestehen, weil im Anschluss an die duale Aus- und Aufstiegsfortbildung eine Prüfung steht, die nicht von der theoretischen Seite geprägt ist, sondern praxisbasiert ist.

Es sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber des betreffenden Gewerks, die die Prüfung gemeinsam mit Lehrkräften der Berufskollegs bzw. in der Fortbildung mit anderen Sachkundigen ehrenamtlich abnehmen.

Und Umfragen haben darüber hinaus ergeben, dass Handwerker nicht nur in ihren Organisationen überdurchschnittlich ehrenamtlich engagiert sind, sondern auch in allen gesellschaftlichen Bereichen, in Kirchen, Brauchtumsvereinen, Sportvereinen und vielen anderen mehr.

Eine entsprechende Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements der Arbeitnehmer im Handwerk in NRW hat dies überzeugend belegt (Informationen hierzu unter www.ehrensache-online.de) und dies hat den nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminister Garrelt Duin dazu bewogen, anzuregen, das ehrenamtliche Engagement aller Handwerker in Nordrhein-Westfalen einmal im Jahr in einer besonderen Veranstaltung zu würdigen. Entstanden aus dieser Anregung ist der Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW, welcher im Jahr 2015 erstmals auf Schloss Raesfeld stattfand und ab dem Jahr 2016 jährlich fortgesetzt werden soll.