Grundsätzliches >Wettbewerbe

manu factum - NRW-Staatspreise für Spitzenleistungen des Kunsthandwerks

Anlässlich der Ermittlung der Staatspreise für das Kunsthandwerk in Nordrhein-Westfalen findet alle zwei Jahre die Landesausstellung »manu factum« statt.
Der Staatspreis NRW ist der bedeutendste und mit insgesamt 45.000 Euro am höchsten dotierte Preis seiner Art in Deutschland. Er wird in den acht Werkbereichen Schmuck, Gerät aus Metall, Holz, Textil/Leder, Keramik, Stein, Glas und Fotografie/Papier vergeben. Zusätzlich kann ein Sonderpreis ausgelobt werden.

Teilnehmen können alle Kunsthandwerker und -handwerkerinnen, die

  • über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen vergleichbaren Fach- oder Fachhochschulabschluss verfügen,
  • das 25. Lebensjahr vollendet und
  • ihren Erstwohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben.

Der Termin der diesjährigen Ausstellung wird rechtzeitig mitgeteilt.

Ausrichter ist die Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Nordrhein-Westfalen e.V. (ADK NRW). Bewerbungsunterlagen können bei der Geschäftsstelle, Georg-Schulhoff-Platz 1, 40221 Düsseldorf, Telefon: 0211/87 95 391 angefordert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.staatspreis-manufactum.de.

Weiterführende Links

Digitaler Berufsausbildungsvertrag in neuer Version verfügbar >>
Lehrstellen und Praktikumsbörse >>
www.handfest-online.de >>